Willkommen in Schlössers Gärten

Schlössers Gärten liegen eingebettet im Schlösserpark in Köln-Neuehrenfeld. Im Osten zwischen Lenaustraße und Kleiststraße, im Süden angrenzend an die Subbelratherstraße, im Westen die Halmstraße und im Norden die Dechenstraße.

Die Kleingartenanlage besteht aus 3 Blöcken, dem Nord-, Ost- und Südblock. Insgesamt sind es 109 Gärten. Im Block Nord gibt es 47, im Block Ost 17 und im Block Süd 45 Gärten.

Die Anlage selbst besteht bereits über 100 Jahre. Anfangs gab es den Kleingartenverbund. Im Jahre 1924 wurde die Kleingartenanlage Schlösser ins Vereinsregister mit der Nr. 4513 des Amtsgericht Köln erfaßt und hieß von da an Kleingartenverein Schlösser e.V. von 1924. Mitten in der Großstadt-Hektik sind die Gärten ein Ort der Stille und Erholsamkeit.
(Dieter Doetsch)

freie Gärten

Zurzeit gibt es keine freien Gärten. Sie können sich aber gern auf die Warteliste setzen lassen.

Mitteilungen

Hier finden Sie Informationen zum Herunterladen und Ausdrucken.

Kurse

Hier finden Sie Sie Kurse des Kreisverbandes Kölner Gartenfreunde e.V.

Wichtige Mitteilungen

Pflanzentauschbörse im Finkens Garten am 27. Oktober 2019

Geplant ist eine Pflanzentauschbörse im Finkens Garten am Sonntag, den
27. Oktober 2019. Auf der Pflanzentauschbörse können Pflanzen,
insbesondere Stauden und Staudenableger, untereinander getauscht und
gegen Spende abgegeben werden. Getauscht werden können u.a. Stauden,
Zimmerpflanzen, Beerensträucher, Blumen, Wildpflanzen, Nutzpflanzen
und Zierpflanzen. Neben Stecklingen können auch Samen und
Zwiebeln/Knollen getauscht werden. Auch Pflanzen und Samen von Finkens
Garten werden angeboten.

Hier zum Ausdrucken

Fahrräder und E-Scooter in der Gartenanlage

18.07.2019

Aus gegebenem Anlass möchten wir nochmal darauf hinweisen, dass das Fahrradfahren und Fahren mit E-Scootern in unseren Gartenanlagen untersagt ist. Bitte schiebt die Räder zu eueren Gärten.

Der Vorstand

Pflanzen und Gartenartikel

zu verschenken / zu tauschen / zu verkaufen

Es gibt ab jetzt eine Magnet-Tafel an unserem Toilettenhäuschen. Bitte nutzt die Gelegenheit zum Verschenken, Tausch oder Verkauf von Pflanzen oder  anderen Gartenartikeln. Schreibt einfach einen kleinen Zettel und heftet ihn an.

Bestände des Grasfroschs

Es geht um die Bestände des Grasfroschs. Auch hier, wie bei vielen anderen „Allerweltsarten“ sind aktuell wieder erhebliche Bestandseinbrüche zu vermelden. Der Grasfrosch ist aber neben diversen Molcharten eine klassische Art, die vom Kleingartenwesen und den dort angelegten Gartenteichen profitiert. Die Bestände in den Kleingärten sind aber bisher überhaupt nicht erfasst.

Gemeinsam mit dem NABU und dem Umweltbildungszentrum Gut Leidenhausen möchten wir dazu aufrufen, die Bestände der Grasfrösche in Kleingärten zu erfassen.

Mehr erfahren >>

Es gibt wieder Sand

An dem 05.05.2018 steht wieder Sand zur Verfügung. Bitte sprecht Stefan Bieseke an, wenn ihr Sand benötigt.

Der Preis für eine Karre Sand beträgt 2,- €. Bezahlung an Stefan Bieseke oder Tanja Forck.

Der Vorstand

Die nächsten Termine

22. September 2019
10:00 ‐ 17:00

Großes Apfelfest auf Gut Leidenhausen

Auch in diesem Jahr wird es auf dem Gutshof am Rande der Wahner Heide wieder ein Apfelfest geben. Zu sehen ist eine große Apfelausstellung, bei der über 100 verschiedene alte Apfelsorten ausgestellt werden. Wer wissen möchte, welche Äpfel in seinem Garten oder auf seiner Wiese wachsen, kann diese zur Bestimmung mitbringen. Hierzu werden je Sorte 5 gute Früchte benötigt. Carina Pfeffer, Pomologin (Obstkundlerin) und Landschaftsarchitektin gibt gerne Auskünfte zu Fragen rund um Apfelsorten und der eine oder andere Apfel kann auch einmal probiert werden.

Um 14.00 Uhr hält Frau Pfeffer einen Vortrag zum Thema „Klimawandel und Obstbäume“. Dabei zeigt sie auf, wie die Obstbäume durch den Klimawandel geschädigt werden und wie die Konsequenzen hieraus aussehen könnten

Von 10-17 Uhr wird vor Ort außerdem eine Saftpresse aufgebaut in der die Besucher ihre mitgebrachtes Obst (Äpfel, Birne, Quitte, Traube, Holunder) pressen lassen können. Außerdem kann Saft von Kölner Streuobstwiesen erworben werden. Aus logistischen Gründen kann nicht der Saft der „eigenen Früchte“ mitgenommen werden, sondern nur die vorbereiteten Bags mit Saft von Kölner Streuobstwiesen. Personen, die große Mengen (ab 100 kg) zu pressen haben sollten sich vorab anmelden um Wartezeiten zu vermeiden. Hier können auch Termine am Samstag vereinbart werden.

Für alle Gärtner, die Obstbäume im Garten haben, aber keine Zeit zum Ernten gibt es auch ein Angebot: Das Umweltbildungszentrum Leidenhausen freut sich immer über „Obstspenden“ und kommt auch gerne nach Absprache zu privaten Obstwiesen zur Ernte. Der Gewinn aus diesen Spenden kommt Umweltbildungsprojekten zu Gute.

Veranstalter: UBZL, Bienenzuchtverein Porz, SDW

Vortrag: Carina Pfeffer, Landschaftsarchitektin, Rösrath

Ort: Eichenhof auf Gut Leidenhausen
Parken: Bitte den Parkplatz Hirschgraben nutzen
5. Oktober 2019
10:00 ‐ 13:00

Grünschnitt Container

Wie jedes Jahr im Herbst kann an diesem Tag das Schnittgut im Container entsorgt werden, welches sich über das Sommerhalbjahr angesammelt hat. Bitte keine Wurzeln und nichts mit Draht ummanteltes entsorgen. Bitte auch keine zu dicken Äste.

2. November 2019
10:00 ‐ 12:00

Zähler Ablesung

Das Gartenjahr neigt sich dem Ende zu. Die Zählerstände für Strom und für Wasser werden abgelesen. Es wird gebeten, die Zähler an diesen Tag zugänglich zu halten.

9. November 2019
7:30 ‐ 12:00

Hächsler für Baumschnitt

Angefallener Baumschnitt kann an diesem Termin  zum Häcksler gebracht werden. Bitte keine Wurzeln oder Kraut zum Häckseln bringen.

23. November 2019
10:00 ‐ 12:00

Abdrehen des Wassers

Sofern nicht vorher Minustemperaturen voraus gesagt werden, wird an diesem Tag das Wasser abgedreht. Bitte sorgt anschließend für die Belüftung der Leitungen, damit es keine Frostschäden gibt.